Neues vom Michl

 

Juli 2007

Auf ESXGuide gibt es viele Infos zum VMware ESX Server. In einer Tips und Solutions Sektion werden gute Artikel rund um ESX Server geschrieben. Unter Downloads wird der ESX Manager angeboten. Mit diesem inoffiziellen Tool (wichtige Vorraussetzung : Virual Infrastructure Client) können viele Arbeiten an VMs durchgeführt werden.

Für eine Reihe von Proliant Servern hat HP Debian Linux 4 Etch freigegen. Hauptsächlich werden Intel Server der Generation 5 und AMD Server Generation 2 in die Support Matrix für Debian 4 aufgenommen. Außerdem gibt es eine komplette Supportmatrix für alle Geräte mit Etch Unterstützung. Des weiteren wurden auch Pakete mit den entsprechenden HP Tools (HP Lights-Out Driver, HP Array Configuration / Diagnostics Utility, HP Systems Management Homepage, usw) aktualisiert und als Download bereitgestellt.

hpweb_1-2_topnav_hp_logo.gif

Neue Features HP StorageWorks EVA – 4100/6100/8100 Modelle

HP hat die StorageWorks EVA Modelle überarbeitet und bietet neue Modelle an (4100, 6100, 8100). Wie üblich werden natürlich neue Controller, Enclosures und überarbeitete Firmware ausgeliefert. Der neue Controller HSV200-B/210B soll mit verbessertem Memory Zugriff und L2 Cache überzeugen (laut HP bis zu 24 % schneller als seine Vorgänger). Voraussetzung ist natürlich die neue Firmware XCS 6.110.

Wichtigste Neuerung dĂĽrfte die Anbindung der einzelnen Enclosures sein. Diese werden nicht mehr mit Loop Switches verbunden, sondern ab sofort richtig „geswitched“. Somit können die Daten direkt zu den einzelnen Enclosures gesendet werden. Mit Command View 7 mach HP jetzt Ernst mit der Lizenzierung. Nach Ablauf der 180 Tage dauernden Testlizenz, werden sämtliche Funktionen eingefroren, d.h. die gesamte Funktionalität steht zur VerfĂĽgung jedoch können Ă„nderungen wieder mit gĂĽltiger Lizenz vorgenommen werden.

Mit CV7 ist es möglich LUNs zu shrinken. Allerdings ist hierzu auch ein kompatibles Betriebssystem nötig (erste Implementierung fĂĽr Windows Server 2008 geplant – 2003 unterstĂĽtzt KEIN LUN shrinking).

hpweb_1-2_topnav_hp_logo.gif

Nachdem bekannt wurde, das der Suchbegriff youporn von Google gekickt wurde, gab es einen regelrechten Streit zwischen den anderen Suchmaschinen um bei YouTube ganz weit vorne mit dabei zu sein. Was kommt aber nach YouPorn? Bei my.affiliate.life habe ich einen Artikel gefunden, der genau dieses Thema näher beschreibt.

Wird es in Zukunft auch ein iPorn geben? …. oder halt das gibt es ja bereits.

Bei Blogschrott habe ich einen Artikel über Werbung in YouTube Videos gefunden. Es wird jeweils am Anfang und Ende des Clips eine Werbeanzeige eingeblendet. So soll es für den Eigentümer möglich sein, Geld auf pro View basis zu verdienen.

Persönlich hab ich mich auch schon öfter gefragt, warum so etwas noch nicht möglich ist. Natürlich müssen die Rechte der jeweiligen Videos bei dem, der es eingestellt hat liegen, sonst würde das Ganze recht wenig Sinn machen.

Für alle, die auch unter Windows Quicksilverfunktionalität nicht vermissen wollen, gibt es Skylight. Ich selber habe noch keine Erfahrung damit, aber sollte jemand bereits damit gearbeitet haben, kann er/sie gerne einen Kommentar hinterlassen. Vorraussetzung für die Installation ist .Net 3.0.