Neues vom Michl

 

April 2008

Für Leute wie mich, die viel mit der Command Line unter Windows arbeiten, ist die normale Schriftart der Eingabeaufforderung nicht wirklich schön zu lesen. Auf der Suche nach Alternativen bin ich auf einen Eintrag im Vistablog gestoßen.

Mit dem Schriftsatz Consolas wird die Kommandozeile deutlich besser lesbar. Unter Windows Vista und Office 2007 ist die Schriftart dabei, es gibt aber auch einen Download von Microsoft. Um diesen fĂĽr die Command Line zu aktivieren muss ein Registry Eintrag gemacht werden. Unter

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\
CurrentVersion\Console

den Schlüssel TrueTypeFont auf Consolas ändern.

Als Alternative kann Lucida Console verwendet werden. Sieht nicht ganz so hĂĽbsch aus, ist aber auch gut lesbar. Letzlich ist es natĂĽrlich Geschmackssache.

Bei Problemen mit Gruppenrichtlinien unter Windows, liegt das meistens am Dateireplikationsdienst. Mit dem Dienstprogramm Sonar.exe (Teil der Supporttools) kann der schuldige bzw nicht synchronisierte DC gefunden werden.

Folgenden Registrykey anschlieĂźend auf DWORD 1 setzen :

HKLM\System\CurrentControlSet\Services\NtFrs\Parameters\Enable Journal Wrap Automatic Restore

Nach einem Neustart des Dateireplikationsdienstes, wird der Wert wieder auf 0 gesetzt. Damit erreicht man eine komplette Neureplikation. Mit Sonar kann der Status nach ein paar Minuten ĂĽberprĂĽft werden.