Neues vom Michl

 

August 2012

USB Boot ohne BIOS UnterstĂĽtzung

Leider erlaubt es VMware Workstation nicht von USB zu booten. Mit einem kleinen Trick lässt sich dies aber dennoch durchführen. Alles was man dazu braucht ist der Plop Boot Manager. Damit kann von USB gebootet werden ohne direkte Unterstützung des BIOS.

Den Bootmanager herunterladen und das enthaltene ISO Image mounten. AnschlieĂźend kann von USB gebootet werden.

ploplinux

Einrichtung als VDSL-Modem

Da Watchguard in seinen Firewalls leider keine DSL Modem verbaut wird immer ein zusätzliches DSL Modem benötigt (am Besten DSL-Modem only). Im VDSL Bereich konnte ich bisher noch kein Gerät ohne Routingfunktion finden. Auch Geräte die als “Modem-only” konfiguriert werden können sind nicht so leicht zu finden.

Als zuverlässig hat sich folgende Konfiguration erwiesen

  • Watchguard Firewall
  • ZyXEL VDSL Modem (min. Firmware 0909)

Die Konfiguration “Modem-only” wird folgendermaßen durchgeführt

  • Netzwerk –> WAN –> Internet Connection –> Profil löschen
  • Netzwerk –> WAN –> Layer2Interface (Profil löschen)
  • neues Interface anlegen (Name: VLAN MUX Mode – ohne QoS)
  • Netzwerk –> WAN –> Internet Connection –> Profil anlegen mit Bridging, Tag VLan ID und “7” fĂĽr 802.1P und 802.1Q
  • Netzwerk –> LAN –> DHCP deaktivieren

AnschlieĂźend kann die Firebox mit den PPPoE Zugangsdaten konfiguriert werden und eine Internetverbindung aufbauen.

Konfiguration eines Zeitservers in einer Active Directory Domain

In einer AD Domain sollte der Domain Controller mit der PDC Rolle auch als autorisierender Zeitserver eingerichtet werden. DafĂĽr mĂĽssen einige Einträge in der Registrierung vorgenommen werden. Dies muss  nur auf einem Server durchgefĂĽhrt werden. Alle anderen Server / Clients holen sich automatisch die Zeit vom PDC DC. Microsoft hat hierzu einen KB Artikel veröffentlicht.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Windows Registry Editor Version 5.00
 
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\W32Time\Parameters]
"Type"="NTP"
"NtpServer"="0.de.pool.ntp.org,0x1 1.de.pool.ntp.org,0x1 2.de.pool.ntp.org,0x1 3.de.pool.ntp.org,0x1"
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\W32Time\Config]
"AnnounceFlags"=dword:00000005
"MaxNegPhaseCorrection"=dword:00000e10
"MaxPosPhaseCorrection"=dword:00000e10
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\W32Time\TimeProviders\NtpServer]
"Enabled"=dword:00000001
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\W32Time\TimeProviders\NtpClient]
"SpecialPollInterval"=dword:00000384

Beschreibung der Optionen

Servertyp auf NTP ändern und Quell NTP Server eintragen – WICHTIG ,0x1 anhängen, ansonsten werden die Einstellungen nicht aktiv

1
2
3
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\W32Time\Parameters]
"Type"="NTP"
"NtpServer"="0.de.pool.ntp.org,0x1 1.de.pool.ntp.org,0x1 2.de.pool.ntp.org,0x1 3.de.pool.ntp.org,0x1"

Als autorisierenden Zeitserver einstellen und Zeitkorrektur in Sekunden konfigurieren

1
2
3
4
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\W32Time\Config]
"AnnounceFlags"=dword:00000005
"MaxNegPhaseCorrection"=dword:00000e10
"MaxPosPhaseCorrection"=dword:00000e10

Dieses Beispiel funktioniert unter

  • Windows 2003 Server
  • Windows Server 2008
  • Windows Server 2008 R2

Beispielkonfiguration (REG File) herunterladen

RegFile ausführen und Einträge zur Registry hinzufügen. Anschließend noch den Windows-Zeitgeber Dienst neu starten. In der Ereignisanzeige sollten nun Meldungen (W32Time) erscheinen, die den Abgleich mit einem externen Zeitserver bestätigen. Alle Clients holen sich nun ab sofort die Zeit vom PDC DC (dauert u.U. ein wenig – kann aber mit einem Dienstneustart erzwungen werden)

In der aktuellen Version 6.1.0.181 von Veeam Backup and Replication gibt es einen sehr unschönen Bug. Geplante Backupjobs starten leider nicht wie geplant. Das Problem ist bekannt und es gibt bereits einen Hotfix. Leider ist dieser nicht frei verfügbar, sondern muß beim Support direkt beantragt werden.

In relativ kurzer Zeit erhält mein eine Mail mit entsprechenden Zugangsdaten zu einem FTP Server. Anschließend kann eine ZIP Datei heruntergeladen werden. Enthalten ist für die 32Bit sowie für die 64Bit Version eine neue Veeam.Backup.Service.exe Datei. Diese muß gegen die bestehende ausgetauscht werden. Danach sollte wieder alles wie geplant funktionieren.

veeambackup

UPDATE : 20.08.2012

Inzwischen wurde der Patch 1 fĂĽr die Version 6.1.0.181 offiziell freigegeben. Enthalten ist u.A. auch der Bugfix fĂĽr des Scheduling Problem

Fehler beim HinzufĂĽgen einer Buffalo Terrastation zu einem bestehenden AD

Eine Buffalo Terrastation bringt die Meldung

Beitritt zur ActiveDirectory- Domäne fehlgeschlagen!
Bitte prüfen Sie die ActiveDirectory- Domäneneinstellungen, Administratornamen und Passwort

beim Hinzufügen zu einer Active Directory Domain. In meinem Fall unter Windows Server 2008 R2. Die Lösung ist einfach – wenn auch nicht unbedingt wünschenswert. Das verwendete Passwort darf leider keine Sonderzeichen haben. Also einen User für die NAS anlegen und ein Passwort ohne Sonderzeichen vergeben.

Anmeldung an bestehenden SBS Server nicht möglich

Eine Anleitung wie eine Migration durchzufĂĽhren ist gibt es bei Microsoft im Technet. Sollte bei der Migration eine Meldung kommen, dass der Quellserver nicht mehr zur VerfĂĽgung steht, so sind folgende Schritte auszufĂĽhren

  • “Shift – F10” Kommandozeile starten
  • PrĂĽfung Erreichbarkeit Server per “ping”
  • PrĂĽfung Namensauflösung per “nslookup”
  • PrĂĽfung Zeiteinstellung per “time” und “date”

Sollten die Datums – und Zeiteinstellungen der Server nicht zusammenpassen, so kann sich der Zielserver nicht am Quellserver anmelden. Lässt sich auch im Event Viewer des Quellsystems feststellen.