Neues vom Michl

 

AMRILA

Heute hab ich einige Blogeinträge mit dem Thema Ram beim Macbook bzw Macbook Pro gelesen. Glaub man diesen Artikel von macsales.com, so können in den Core2Duo Modellen (ab November 2006) bis zu 4 GB Ram verbaut werden. Die passenden Benchmarks werden dazu auch gleich geliefert. Auch in mehreren Foren wurde dieses Thema besprochen und bei einigen funktioniert es auch angeblich ohne irgendwelche Probleme.

Ad hat zu diesem Thema auch bereits einen Artikel geschrieben.

mbCore2RAMhead.jpg

Ich weiß nicht ob es jemanden aufgefallen ist, aber heute habe ich mein Theme angepasst und auf Deutsch umgeschrieben. Ob ich alles erwischt habe weiß ich leider nicht. Sollte ich etwas vergessen haben, könnt ihr mir gern eine Nachricht zukommen lassen.

Wer mit einem Linuxdesktop arbeiten will, kommt nicht an Ubuntu vorbei. Auch ich habe auf meinem Zweitrechner ein Ubuntusystem laufen. Es gibt aber noch interessante Alternativen, aufbauend auf Ubuntu.

Zum Einen gibt es natürlich die offiziellen Derivate wie Kubuntu und Xubuntu, die sich jeweils durch das verwendete Desktop Environment vom „normalen“ Ubuntu unterscheiden, zum Anderen die nicht offiziellen Ubuntu Ableger. Nicht zu vergessen die Ubuntu Server Edition und Edubuntu.

In diesem Beitrag möchte ich auf die nicht offiziellen Ubuntu Derivate kurz eingehen. Hier gibt es eine Liste sämtlicher Distributionen. Alle näher darzustellen würde den Rahmen sprengen aber es gibt doch einige sehr intressante Alternativen zum normalen Ubuntu.

nUbuntu – Security Testing Platform

Etwas älter, aber durch die sehr umfangreiche Ausstattung, immer noch sehr gut. Alle möglichen Netzwerktools werden automatisch mitgeliefert. Vom Portscanner, WLan Cracker über Sniffing Tools bis zur Exploit Datenbank ist alles dabei. Aktuell basiert es noch auf Version 6.10 (die Arbeiten am 7.04 laufen aber bereits). Es muss keine Installation durchgeführt werden. Nach dem Booten von CD wird ein Gnome Desktop geöffnet, von dem aus sämtliche Anwendungen aufgerufen werden können.

nubuntu_small.jpg

Ubuntu Studio – Multimedia Edition

Basierend auf Feisty Fawn ist Ubuntu Studio eine auf Grafik, Video und Audio spezialisierte Ubuntu Version. Für alle Hobby Designer auf jeden Fall einen Blick wert. Leider ist keine LiveCD (mir ist jedenfalls keine bekannt) verfügbar, so dass auf jeden Fall eine Installation durchgeführt werden muss.

ubuntustudiodesktop_small.jpg

ubuntustudioapp_small.jpg

Symphony OS – Einfach und Schön

Sehr einfach und leicht zu bedienendes Linux. Es basiert auf Feisty Fawn mit interierten Ubiquity Installer und Google Gadgets als Desktop Desklets. Symphony OS nutzt, laut eigener Aussage, das Mezzo Desktop Environment. Ähnlich wie nUbuntu handelt es sich hier um eine LiveCD, von der aus alle Funktionen getestet werden können.

symphonyos_small.jpg

Guadalinex – Linux auf Spanisch

Ich benutze Guadalinex sehr gern um mein „EDV-Spanisch“ zu verbessern. Im Gegensatz zu Ubuntu wird diese Version direkt in Spanien programmiert. Look und Feel sind aber dem „normalen“ Ubuntu sehr ähnlich.

Guadalinex

Fazit

Für alle normalen arbeiten werde ich bei meinem Ubuntu bleiben. Für Security Consultants ist nUbuntu sehr interessant. Mit dieser Boot CD erhält man eine sehr umfangreiche Sammlung für alle nur denkbaren Einsatzmöglichkeiten im Bereich Netzwerksicherheit. Guadalinex ist für mich persölich eine gute Möglichkeit um mein „Computer-Spanisch“ zu verbessern. Ubuntu Studio ist zwar sehr nett gemacht, aber für professionelle Multimedia Anwendungen kann es einem Mac nicht ernsthaft Konkurenz bieten. Für den Heimgebrauch ist es aber ausreichen. Symphony OS lebt von der niedlichen Optik.

Alle anderen waren für mich persönlich nicht interessant genug um näher darauf einzugehen. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Soll ich ein bestimmtes Linux näher anschauen?

Apple hat heute „neue“ Macbook Pro im Store vorgestellt. Neben neuem Chipsatz und schnelleren Prozessoren, ist die maximale RAM Größe auf 4 GB angewachsen. Als wichtigste Neuerung dürfte wohl das LED beleuchtete Display sein. Noch mehr Infos gibts in der Pressemitteilung.

Seit längerer Zeit besitze ich einen iPod nano und genauso lange überlege ich mir auch schon das Sport Kit dazu zu bestellen. Letzte Woche war es dann soweit.

Gestern hab ich meine Ausrüstung bekommen und heute Nachmittag einen ersten Test durchgeführt. Die Kalibrierung war sehr leicht und auch sonst ist das Handling sehr intiutiv (typisch Apple). Es müssen nicht unbedingt die passenden Nike Schuhe sein. Entsprechende Halterungen gibt es auch für andere Hersteller.

Einen kurzen Lauf habe ich auch schon hinter mir und bei nikeplus bin ich auch schon angemeldet. Alle Funktionen hab ich noch nicht getestet aber die Messung der gelaufenen Strecke stimmt auf jeden Fall schon mal.

Hat jemand von euch mehr Erfahrung ?

MA365_lm.jpg

Parallels hat heute Version 3 der Virtualisierungssoftware angekündigt. In Kürze wird die neue Version freigegeben. Wer sich bis 6. Juni für ein Update entscheidet, kann dieses vorbestellen und für 39,99 US $ kaufen. Der endgültige Verkaufspreis wir bei ca. 75 US $ liegen.

Es werden sehr viele neue Features verfügbar sein, u.a.

  • SmartSelect
  • Standartanwendungen für Programme können nun auch virtualisiert sein. So ist es möglich URLs mit dem IE7 zu öffnen oder mailto: Links in Outlook.

  • Snapshot
  • Darauf habe ich schon lange gewartet. Es werden ab sofort Snapshots unterstützt. In der aktuellen VMware Fusion ist leider nur jeweils 1 Snapshot möglich. In der neuen Parallels Version können mehrere angelegt werden.

  • 3D Beschleunigung
  • DirectX und OpenGL Unterstützung wird für 3D Spiele interessant sein

  • Parallels Tools für Linux
  • Endlich wird es die Tools auch für Linux geben

Natürlich wurde auch die Sicherheit, Stabilität und Kompatibilität erhöht. Ich freue mich schon richtig auf die neue Version, werde mir das Update aber nicht vorbestellen und erst nach einem ausführlichen Test kaufen. Sollte bis dahin VMware Fusion nachziehen, muss ich mir das aber nochmals durch den Kopf gehen lassen. Den Zweikampf Paralles und VMware hatte ich ja schon mal angesprochen und möchte hier nicht näher darauf eingehen.

logo_swsoft.gif