Neues vom Michl

 

AMRILA

Wer sich mit dem einfachen Terminal von Mac OS nicht länger zufrieden geben will, dem empfehle ich iTerm.
Geschrieben wurde iTerm in Cocoa und läuft unter Tiger und Panther. Es werden PowerPC und Intel Macs unterstützt.

Die wichtigsten Features im Ăśberblick:

  • Bonjour Support
  • Applescript Support
  • VT100 Emulation
  • Multi-Tab Windows
  • MausunterstĂĽtzung

iTerm_header.png

Die Brennsoftware Nero 3 für Linux wurde freigegeben. Optisch an Nero Burning ROM 7 angelehnt (siehe Screenshots), können nun Blu-ray und HD-DVD Discs beschrieben werden. Die Oberfläche basiert auf GTK+ 2.4, womit das Erscheinungsbild moderner wird und optimal in die Desktop-Umgebung eingefügt wird. Zum Funktionsumfang (soll identisch zum Nero Burning ROM 7 sein) gehört jetzt auch die Möglichkeit, Audio CDs zu rippen und mit Ogg, Flac, WAV und MP3 zu kodieren.

FĂĽr Debian und Derivate stehen .deb Dateien zur VerfĂĽgung. Eine Testversion kann geladen werden und per gekaufter Seriennummer (20 Euro) zur zeitlich unbegrenzten Version umgewandelt werden.

via golem

Mit SyncTunes können iTunes Tracks und Podcasts auf einem beliebigen gemounteten Volume kopiert werden. Per drag and drop können die Dateien gesichert werden. Es werden sämtliche Formate unterstützt und per DRM geschützte Files werden auch kopiert (ohne den DRM Schutz zu entfernen).

SyncTunes ist Universal Binary und eignet sich somit fĂĽr PowerPC und Intel basierende Macs.

page0_1.jpg

Wer seinen Mac verkaufen möchte, will bestimmt vorher alle Daten löschen und ein blankes OS X vorinstallieren. Folgende Schritte sind hierfür notwendig :

  • Booten mit Installations-CD/-DVD
  • Mac von CD booten und Festplatte formatieren

  • Installation Mac OS X
  • OS X Installation durchfĂĽhren

  • Abbrechen der Installation
  • Nach Neustart Einstellungen fĂĽr Standort, Zeitzone, etc durchfĂĽhren. Registrierung mit Apfel-Q abbrechen

  • Anlegen Dummy-Benutzer
  • Neuen Benutzer (dummy) anlegen fĂĽr Vorbereitung Installation

  • Installation Updates
  • Mac OS X auf aktuellen Stand bringen

  • Single-User-Mode OS
  • Nach dem Einspielen sämtlicher Patches kann der Mac im Single-User-Mode gestartet werden (Beim Booten Apfel-S gedrĂĽckt halten)

  • Mount Festplatte
  • Im Single-User-Mode kann per Shell die Festplatte mounten –

    mount -uw /

  • Löschen Dummy-Benutzer
  • Benutzerdaten von Dummy löschen

    rm -rf /Users/dummy
    rm -rf /var/db/netinfo/local.nidb/
    rm -rf /var/db/.AppleSetupDone

  • Reboot
  • In der Shell durch Eingabe von reboot Mac neu starten

Nun befindet sich der Mac im Auslieferungszustand inkl. sämtlicher Patches.

Bei learn2use gibt es eine Sammlung verschiedener Screencasts als Lernvideos. Die Themen reichen von Internet, Windows über Multimedia, Linux, usw. Produziert werden die Videos hauptsächlich von den Mitgliedern von learn2use.

Ich hab mir einige Screencats angesehen und einige sind sehr hilfreich. Bei der Menge die angeboten wird kann man sehr viel Zeit vorm Bildschirm verbringen.

via contentschmiede